UroAgeCare

Nachwuchsakademie


Bewerbung um Teilnahme an der 

DFG-Nachwuchsakademie UroAgeCare 


Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Die Ausschreibung der DFG-Nachwuchsakademie UroAgeCare richtet sich an Forscherinnen und Forscher aus der Medizin und den Naturwissenschaften, die kurz vor Abschluss ihrer Promotion stehen (eingereichte Dissertation; terminierte Verteidigung) oder ihre Promotion vor max. 10 Jahren abgeschlossen haben (Elternzeiten der Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler werden den Regeln der DFG entsprechend berücksichtigt), einer urologischen Klinik oder einem urologischen Forschungslabor angehören oder mit einer solchen Einrichtung assoziiert sind  und ein wissenschaftliches Projekt aus dem Themenbereich „Urological Diseases in an Ageing Society - From Genetics to Medical Care“ durchführen wollen. 

Voraussetzung für die Teilnahme an der Nachwuchsakademie ist die Einreichung einer Projektskizze entsprechend den im Folgenden genannten Kriterien für ein Forschungsvorhaben mit Beschreibung von Projektidee, Zielsetzung und Grundkonzeption sowie der geplanten Durchführung. Für die Förderwürdigkeit der später bei der DFG einzureichenden (Erst-)Anträge sind vor allem die innovative Idee des Projektentwurfs sowie deren realistische Umsetzbarkeit von Bedeutung. 

nach oben


Bewerbung

Die Bewerbung um eine Teilnahme an der Nachwuchsakademie UroAgeCare richten Sie bitte in elektronischer Form im PDF-Format per E-Mail an das Koordinierungsgremium (Kontaktinformationen siehe unter „Kontakt“) unter Beifügung folgender Unterlagen:

  • Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
  • Projektentwurf für das Forschungsvorhaben (max. 3 Seiten)
  • Wissenschaftlicher Lebenslauf (mit Publikationsliste,  Auflistung von Kongressbeiträgen und bisher erhaltener Förderungen)
  • Nennung einer ausgewiesenen wissenschaftlichen Persönlichkeit, die bereit ist, die Kandidatin/den Kandidaten als Mentor zu betreuen und der Faculty als Mitglied beizutreten
  • Erklärung der Klinik- oder Laborleitung, aus der hervorgeht, dass im Falle einer Förderung der Teilnehmerin/dem Teilnehmer die Bearbeitung der anstehenden Forschungsarbeiten genehmigt wird
  • Nachweise in Kopie: Promotionsurkunde bzw. eingereichte Dissertation mit Nachweis der Terminierung der Verteidigung, Anstellungsvertrag an einer urologischen Klinik in Deutschland

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per Email an das Koordinierungsgremium von UroAgeCare an die Adresse: cbecker(at)dgu.de

Die Bewerbungsfrist ist am 31. Oktober 2021 abgelaufen.

Eine positive Evaluation des Projektentwurfs ist Voraussetzung für die Einladung zur Nachwuchsakademie. Dabei werden folgende Kriterien zugrunde gelegt: 

  • Einordnung und Relevanz  des skizzierten Forschungsvorhabens im thematischen Kontext der Akademie
  • Theoretische Basis der Fragestellung
  • Innovationsgehalt des Projekts
  • Passfähigkeit und Originalität des methodischen Ansatzes
  • Durchführbarkeit des Projekts
  • Wissenschaftliche Qualifikation der Kandidatin / des Kandidaten
  • Eignung des wissenschaftlichen Umfelds
  • Publikationsleistung der Bewerberin / des Bewerbers unter Berücksichtigung der Karrierephase

Eine Entscheidung um Aufnahme in die Nachwuchsakademie erfolgt zeitnah nach Bewerbungsschluss durch das Koordinierungsgremium in Abstimmung mit der DFG. 

nach oben